Bordleben IX - Neue und alte Verbündete

Willkommen im Forum des TrekZone Network Star Trek Rollenspiels.
Neu hier? Neben dem Forum findest du viele weitere Informationen in unserem Hauptcomputer-Wiki. Wenn du mitspielen möchtest, melde dich bitte über das Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf dich!
    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Nach der Mission vom 21.11.2022


    Nachdem Masha Lecter von der Kommandantin Lexa Jarot zum Lieutenant Commander befördert wurde, machte sich die Crew bereits wieder an die Arbeit. Das Schiff näherte sich langsam dem Asteroidenfeld, wo auch der Schusstest durchgeführt werden sollte. "Commander Lecter, dann zeigen sie mal was unsere taktischen Systeme zu bieten haben", meinte sie und lehnte sich in ihrem Stuhl zurück, während sie darauf wartete, das sie Show beginnen würde.

  • Masha Lecter - USS Esquiline


    Masha machte sich an ihre Console und übernimmt dise, dabei unterzog sie die Waffen einer Simulation.

    Sie scannte ob das Asteroidenfeld auch sauber war, nickte Lexa zu und bestätigte die Anweisung.

    "Natürlich Captain, dann schauen wir gut die das alles wieder hinbekommen haben."


    Masha analysierte die Waffensimulation und sprach sich mit der CONN ab.

    Sie informierte über die Angriffs- und Verteidigungsmanöver, die geflogen werden sollten.

    Sowie ausgeführt werden könnten, sie passt die Manöver an und lässt die Waffentests durchlaufen.


    Bei aktiven Schilden und feuerte Masha die Waffen ab um die genauigkeit des Zielsystems zu testen.

    Die Phaserphalenxen feuerten ununtbrochen auf ein Ziel nach dem anderen und auch die Torpedos wurden auf entfernte Ziele abgefeuert.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Shino saß an ihrem Platz, direkt neben Lexa und hatte sich auf ihrem Display die eingehenden Datenströme der betroffenen Systeme und Stationen anzeigen lassen. Auch wenn sie nicht direkt auf Großschirm sah, entging ihr jedoch nicht wei Masha sich mit der CONN absprach und jedes Manöver mit ihr durchging. Alles wirkte routiniert, so wie sich Shino das in etwa erhofft hatte. Sie blickte kurz auf, als Masha mit den Schusstests begann und rief sich eine kleinere Version der taktischen Konsole auf ihr Display. So konnte sie genau nachverfolgen, was die erfahrene Taktikoffizierin tat, nicht um sie zu kontrollieren, sondern um ihre Abläufe und ihre Handlungsweisen zu studieren. Shino war sich nie zu fein dafür, von älteren Kollegen noch etwas zu lernen, da spielte es für sie keine Rolle, dass Masha ihr in der Kommandokette untergeordnet war.

    ###Nur wenn wir als Einheit gemeinsam Hand in Hand arbeiten, können wir auch erfolgreich sein### dachte sie sich und verfolgte aufmerksam die Auswertung der einzelnen Schussbilder. Bis jetzt waren die Ergebnisse zufriedenstellend und die Standardflugmanöver klappten auch so wie es gefordert war. Zumindest in dem Bereich musste sich Shino offenbar keine Sorgen machen. Zu wissen, dass Taktik und CONN schon recht gut miteinander arbeiteten und das obwohl die Besatzung erst frisch zusammengestellt wurde erhöhte auch die eigene Handlungssicherheit. Das war aber nicht selbstverständlich.

    Für einen Moment musste sie an die Ereignisse auf der Georgetown zurückdenken. Als sie als taktischer Offizier auf das Schiff versetzt wurde waren die Bedingungen anders als zuvor auf der Portland. Die Crew wurde hastig zusammengestellt, damit das Schiff so schnell wie möglich seinen Auftrag wahrnehmen konnte. Captain Fletcher hatte nicht viel Zeit und so verzichtete er, wenn auch notgedrungen, auf zahlreiche Tests, unter anderem auch auf den Schusstest. Das sollte sich später als fataler Fehler herausstellen, denn erst mitten im Gefecht gelang es Shino schließlich die fehlerhaften Zielerfassungssysteme neu einzustellen und damit die Danteri zum Rückzug zu zwingen.

    ###Ich hätte auf den Test bestehen sollen, dann wäre mir der Fehler früher aufgefallen und Captain Fletcher wäre vielleicht noch am Leben###

    Shino blinzelte kurz, schüttelte unmerklich den Kopf und vertrieb damit diesen Gedanken, der nach diesem Ereignis immer wieder zu ihr zurückkehrte. Sie würde diesen Fehler nicht noch einmal machen, das war auch der Grund, warum sie während der Besprechung so auf die intensive Testung der Waffen und dem Zusammenspiel zwischen Taktik und CONN beharrt hatte.

    Die Japanerin warf einen erneuten Blick auf ihre Daten und drehte sich dann zu Masha.

    "Ausgezeichnet, Commander. Bitte beschießen Sie die letzten beiden Ziele noch einmal mit 10 % geringerer Streuung und erhöhen Sie den Energieoutput der Phaser ebenfalls um 10 %."

    Sie warf einen Blick zu Lexa und nickte zufrieden.

    "Bisher entsprechen die Ergebnisse den Werksanforderungen. Ich schlage vor, dass wir noch einen letzten Stresstest durchführen, bevor wir die Ergebnisse endgültig auswerten."

  • Masha Lecter - USS Esquiline


    Masha führte mit der CONN die Waffentest durch und schloß die Routinen ab.

    Sie blickte kurz zur XO als diese sich zu Wort meldete und gab gleich die passenden Einstellungen an die CONN weiter.

    "Sicher Lieutenant, das kriegen wir hin."


    Also wurden die Waffentest erneut durchlaufen mit 10% geringerer Streuung und 10% erhötem Energieoutput.

    Die CONN flog erneut Manöver durch das Feld und Masha feuerte wider die Waffen ab um die genauigkeit des Zielsystems zu testen.

    Die Phaserphalenxen feuerten ununtbrochen auf die Ziel ein und die Torpedos wurden Zielsuchend abgefeuert.


    Masha schloß die Waffentests mit den erneuten parametern ab und wertete erneut die gesammelten Daten aus.

    Sie verglich sie auch direkt mit denen der vorherigen Waffentests.